Skip to main content

Bodys

Viele Eltern fragen sich, wenn sie ihr erstes Kind erwarten, was eigentlich wirklich zur Erstausstattung gehört. Das Einkaufen von Babysachen macht Riesenspaß und man kauft und kauft, aber was und wie viel braucht man wirklich? Zur Bekleidung für Ihr Baby gehören Bodys auf jeden Fall dazu. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und Mustern, mit und ohne Druck oder Sprüchen, für Mädchen, für Jungen oder aber neutral.

Wie viele Bodys werden benötigt?

Für die ersten Lebensmonate ist es sinnvoll ca. 8-10 Babybodys in Gr. 50-56 zu kaufen, hiervon sollte ca. die Hälfte langärmlig, die andere Hälfte kurzärmlig sein. Außerdem noch ca. 6 Bodys in Gr. 62-68. So haben Sie genug in Reserve, falls doch einmal etwas durchnässt.

Praktische Wickel-Bodys!

Babybodys gibt es in verschiedenen Varianten. Die einen zieht man über den Kopf und knöpft sie im Schritt zu, die anderen sind komplett zu knöpfen, vom Schritt über die gesamte Seite. Diese sind sehr praktisch und erleichtern Ihnen und Ihrem Baby das An- und Ausziehen, weil es sehr schnell geht und sie Ihrem Kind nichts über den Kopf ziehen müssen. Einige Wickelbodys haben, anstelle der Knöpfe, kleine Bändchen an der Seite, was auch sehr hübsch aussieht.

Wickelbodys gibt es mit langen und auch mit kurzen Ärmeln und sie sind ab Gr. 32 (für Frühchen) und in speziellen Geschäften sogar bis Gr. 116 erhältlich.
Beim Kauf von Babybodys sollten Sie auf gute und schadstofffreie Qualität achten. Die Bodys sollten bei 60 Grad waschbar und trocknergeeignet sein.

Manche Babys schwitzen sehr schnell in Mischmaterialien, wie z.B. Baumwolle und Kunstfaser, daher sind Bodys aus reiner Baumwolle besser geeignet. Auch für Allergiker oder Babys mit sehr empfindlicher Haut sind Baumwollbodys bestens geeignet.

 

 


  • Ansicht: