Skip to main content

Stilleinlagen

Stilleinlagen sind ein wichtiges Still-Utensil!

Wenn Sie schon ein Kind haben und dies gestillt wurde, wissen Sie, was zum Stillen benötigt wird. Auf jeden Fall ein ruhiges Plätzchen für Sie und Ihr Baby! Aber das ist natürlich noch nicht alles. Da gerade am Anfang der Stillzeit sehr viel Milch austreten kann, und das passiert nicht nur während des Stillens, ist schnell einmal die Oberbekleidung durchnässt. Um dieses zu vermeiden gibt es Stilleinlagen. Sie sollten auf keiner Erstausstattungsliste für Still-Babys fehlen.

Welche Unterschiede gibt es bei den Stilleinlagen

Stilleinlagen werden in unterschiedlichen Materialien angeboten. Je nachdem, welches Material sie gut auf der Haut vertragen und wie stark der Milchfluss ist, haben Sie die Wahl zwischen Einwegstilleinlagen und waschbaren Stilleinlagen. Die waschbaren Stilleinlagen sind zwar in der Anschaffung teurer, aber auf die Dauer der Stillzeit gesehen, kosten die Einwegeinlagen mehr. Außerdem vermeiden Sie eine Menge Müll, wenn Sie waschbare Stilleinlagen verwenden.

  • Einwegstilleinlagen: Viele stillende Mütter verwenden Einmalstilleinlagen, da sie dünn sind und daher nicht durch die Kleidung sichtbar sind.

 

  • Moltonstilleinlagen: sie schützen vor dem Durchnässen der Kleidung, sind waschbar und gut hautverträglich.

 

  • Stilleinlagen aus Baumwolle: bei starkem Milchfluss empfohlen. Sie sind gut hautverträglich und pflegeleicht, da sie sogar mit der Kochwäsche gewaschen werden können, was evtl. vorhandene Keime abtötet. Allerdings fühlt Baumwolle sich kühl auf der Haut an, wenn sie vollgesogen ist.

 

  • Seide/Wolle-Einlagen: Sehr gut für empfindliche Brustwarzen. Sie sind sehr saugfähig und atmungsaktiv, Brustwarzen bleiben dabei trocken. Sie werden 2- oder 3-lagig angeboten.

 

  • Silberstilleinlagen: Sie sind antibakteriell, atmungsaktiv und auch waschbar. Empfohlen bei wunden Brustwarzen.

 

  • Stilleinlage aus Silikon: Der Vorteil von Silikoneinlagen ist der, dass sie sich nicht auf der
    Oberkleidung abzeichnen. Sie saugen die Milch nicht auf, sondern vermeiden den Milchfluss durch Druck auf die Brust. Wenn sich Schweiß oder Milch darunter gebildet hat, sollten sie gleich gewechselt werden und gründlich abgewaschen werden.

 

  • Baumwolle-Kunstfaser-Gemisch und Seide-Kunstfasergemisch: Sind sehr saugfähig.

Hersteller von Stilleinlagen sind u.a.:
Chicco
Elanee
Medela
NUK
Philips Avent


  • Ansicht: